WordPress

Wie man Top Ladezeiten für WordPress Websites erreichen kann

Wie man Top Ladezeiten für WordPress Websites erreichen kann

Die Bedeutung der Website-Geschwindigkeit In unserer schnelllebigen Welt wird die Geduld immer knapper – und das gilt besonders für das Surfen im Internet. Eine schnelle WordPress-Website ist nicht nur angenehm für den Nutzer, sondern auch entscheidend für den Erfolg im digitalen Raum. In diesem Artikel erfahren Sie, warum die Geschwindigkeit Ihrer WordPress-Website so wichtig ist…

Borlabs Cookie – Logo und Text zentrieren

Borlabs Cookie – Logo und Text zentrieren

Standardmäßig bietet das Borlabs Cookie Plug-In für WordPress nur die Möglichkeit an, ein Logo neben der Überschrift “Datenschutzerklärung” zu platzieren. Mit etwas css Code, den man am besten unter “Design” -> “Customizer” unter “zusätzliches CSS” platziert, kann man das aber leicht ändern. Design -> Customizer Zusätzliches CSS Zuerst muss man dafür sorgen, dass das umschließende…

WordPress – Druckversion einer Website mit print.css Stylesheet optimieren

WordPress – Druckversion einer Website mit print.css Stylesheet optimieren

Wer schon einmal eine Website gedruckt hat weiß, wie miserabel die Druckbarkeit von Websites sein kann. Auch bei WordPress Websites ist das nicht anders – falls man nichts dagegen unternimmt. Standardmäßig ist das Stylesheet des Themes zwar für media=”all” festgelegt, also für Bildschirme und Drucker. Allerdings interessiert das die Durcken Funktion des Browsers wenig. Das Druck…

WordPress 5.0 kommt – mit neuem Standard Editor

WordPress 5.0 kommt – mit neuem Standard Editor

Ab dem 6. Dezember 2018 wird das neue Major Release von WordPress ausgerollt. Mit dabei ist ein neuer Editor: Gutenberg. Der bisherige Classic Editor von WordPress wird komplett gestrichen. Gutenberg ist mehr als ein “Texteingabefeld”, er bietet die Funktionalität eines Page Builders. Allerdings sollte man genau deshalb mit dem Update noch abwarten.

10 Gründe für den Einsatz von WordPress als Content Management System

10 Gründe für den Einsatz von WordPress als Content Management System

WordPress wurde im Jahr 2004 zunächst als Blogging Plattform veröffentlicht. Mittlerweile hat sich WordPress wegen seiner Flexibilität und aufgrund der regelmäßigen Sicherheits- und Feature- Updates auch einen Namen als Content Management System gemacht. Heute hat sich WordPress gegen Typo3, Drupal, Joomla und viele andere CMS (Content Management Systeme) durchgesetzt: mit 50-60% Marktanteil ist es aktuell…

End of content

End of content